Ähnlich wie Müsliriegel sind Energy Balls der ideale energiespendende Snack für Zwischendurch, die gesunde Praliné als Alternative zu Tee und Kaffee oder das Turbo-Frühstück, wenn es mal schnell gehen muss!
Energy Balls sind vollgepackt mit guten Fetten, Kohlenhydraten und Eiweiss. Die Kombination aus Nüssen und Trockenfrüchten liefert reichlich Mineralstoffe, Vitamine und Antioxidantien. Und dabei schmecken sie auch noch unverschämt gut!

Gerne verwendet werden auch Haferflocken, Leinsamen und Nussmus, gepuffter Amaranth und Quinoa.

Grundrezept für etwa 10 Kugeln

  • 150 g Trockenfrüchte (Datteln, Pflaumen, Feigen, Rosinen, Cranberrys, Marillen)
  • 70 g Nüsse (Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse, Cashewkerne, Erdnüsse)
  • Topping: Rohkakao, Kokosraspeln, gehackte Pistazien, Sesam, gemahlener Mohn

Zubereitung

  1. Mixe alle Zutaten in einer Küchenmaschine, beginne hier mit den trockenen Zutaten
  2. Forme die klebrige Masse zu kleinen Kugeln
  3. Wälze die Kugeln in dem Topping deiner Wahl oder genieße sie ohne Topping
  4. Bewahre die fertigen Kugeln im Kühlschrank auf

Energy Balls – schnell und vielfältig

In nur wenigen Minuten kannst du sie herstellen und sie halten sich gute 2 Wochen im Kühlschrank.

Sind die Trockenfrüchte, wie Datteln oder Feigen sehr hart, übergieße sie mit heißem Wasser und lass sie 15 Minuten stehen bevor du sie verarbeitest.

Bist du allergisch auf Nüsse, dann ersetzte sie durch Haferflocken und/ oder Reiswaffeln. Bei dieser Variante benötigst du noch zusätzliche Trockenfrüchte, für die passende Konsistenz.

Zur Weihnachtszeit kann man die Masse mit einem Schuss Rum verfeinern und schon hat man eine gesunde Alternative zu den Kalorienbomben namens Rumkugeln. Mit Gewürzen wie Zimt, Spekulatius oder Lebkuchen schmecken sie auch ganz hervorragend.

Diese süße Versuchung ist ein wahres Powerfood und verhilft dir zu einem Energieschub, wenn du ihn benötigst.

Aber Achtung, die kleinen Kugeln sind trotz ihrer tollen Nährwerte reich an Kalorien!