fbpx
  • Österreich und Online
  • Montag - Freitag 9 bis 16 Uhr

Rote Rübe – Mikronährstoffbombe

Die Rote Bete ist mit der Zuckerrübe und dem Mangold verwandt. Die inzwischen gleichmäßige rote Farbe der Rübe ist ein Resultat der Weiterveredelung im 19. und 20. Jahrhundert.

Folgende Eigenschaften werden der roten Rübe aufgrund ihrer Mikronährstoffe und deren Konzentration zugeschrieben

  • Stärkt Immunsystem
  • Positive Wirkung auf Blutbildung & Blutdruck
  • Fördert Regeneration
  • Leistungssteigernd
  • Optimaler Zellschutz
  • Verbessert Zellerneuerung
  • Hilft bei der Entgiftung

 

Sie ist unter anderem reich an Vitamin A, C, E, Kalium, Magnesium, Zink, Folsäure und Eisen, sowie an Ballaststoffen.

Leider wird die rote Rübe meist nur als Salat gegessen, dabei ist sie in der Küche so vielseitig einsetzbar. Ganz gleich ob roh oder gekocht, gebraten oder gegrillt – als Pesto, Risotto, Puffer, Suppe oder Carpaccio

Heute möchte ich dir mein Rezept für Rote Rüben Pesto verraten. Du kannst es beliebig abändern, je nach deinem Geschmack, deinen Vorlieben oder auch was du gerade zuhause hast an Zutaten.

Zutaten für 1 Glas Pesto
  • 300 g Rote Rübe
  • 25 g Kürbiskerne
  • 1-2 TL Kürbiskernöl oder Pflanzenöl nach Wahl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Spritzer Balsamico rot
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Rote Rübe schälen, würfeln und bissfest kochen
  2. Rote Rübe, Kürbiskerne, Olivenöl, Knoblauch und Zitronensaft mit Stabmixer pürieren
  3. Mit Salz, Pfeffer, Balsamico abschmecken

Gerne kannst du die Kürbiskerne mit anderen Nüssen oder Samen ersetzen, wie zum Beispiel

  • Wahlnusskerne
  • Pinienkerne
  • Sonnenblumenkerne

Wem die rote Rübe geschmacklich zu erdig ist, der muss nicht gänzlich auf Rüben verzichten!

Die wohl farbenprächtigste unter den Rüben und geschmacklich weniger intensiv, ist die Chioggia Rübe. Keine gleicht der anderen, jede hat ein anderes Muster! Lange Zeit in Vergessenheit geraten, ist sie jetzt wieder da. Angebaut wird die Chioggia Rübe unter anderem im burgenländischen Seewinkel und auch in den Wiener Gemüseanbaugebieten. Sie wird fast immer roh serviert, weil ihre Zeichnung so am auffälligsten zur Geltung kommt.

Schlussfolgerung

Ob rote, gelbe, weiße oder die gemusterte Chioggia Rübe – für jeden Geschmack ist etwas dabei!

 

Tipp: Zu Ostern verwende ich die rote Rübe um Ostereier zu färben. Da sie sehr gut färbt, wäre es ratsam Handschuhe und ein Schneidebrett aus Glas zu verwenden.

One Reply to “Rote Rübe – Mikronährstoffbombe”

  1. Dieses Rote-Rüben-Pesto ist der Hammer!!
    Ich hab es auf getoastetem Schwarzbrot serviert und es hat geschmacklich perfekt zum Prosecco gepasst! Ich denke Weißwein würde auch passen. Und der Tipp mit den Handschuhen ist wirklich gut gewesen, danke.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*